Austauschpraktikum in der Schweiz

01.08.2013

Nach einem sehr erfolgreichen Lehrlingsaustauschprogramm mit Ungarn hat die LIGNEUS GmbH sich in diesem Jahr über den Deutschen Ladenbauverband an einem Austausch mit der Schweiz beteiligt. 

Praktikumsbericht von Konrad Schneider,
Auszubildender im 3. Lehrjahr

Ich bekam die Möglichkeit, für zwei Wochen in einem Schweizer Ladenbauunternehmen zu arbeiten. Die Firma Jeka AG, welche ihren Sitz in Basel-Arlesheim hat, produziert Ladeneinrichtungen in Kombination mit Holz und Holzwerkstoffen, Metall, Kunststoff, Glas und nach Wunsch mit Kühlsystem. Hier kann das gewünschte Produkt aus einer Hand gefertigt werden. Dies ist möglich, da die Holz-, Kunststoff- und Metallverarbeitung sowie die Herstellung der Kühltechniken unter einem Dach statt findet. Besonders lag in meinem Praktikum das Augenmerk auf dem Zusammenspiel von Holzwerkstoffen und Corian. Dieses Material ist ein Kunststein, der schlecht wärmeleitfähig und resistent gegen verdünnte Säuren ist, also ideal für die Verwendung im Bereich des Food Ladenbaus. Der Werkstoff lässt sich sehr einfach mit allen Maschinen

bearbeiten, welche auch in der Holzverarbeitung verwendet werden, ein großer Vorteil gegenüber der Verarbeitung mit Naturstein. Durch Erwärmen oder Kleben kann man ihn in die verschiedensten Formen bringen und so extravagante Einrichtungen im unterschiedlichsten Design herstellen.

Mit diesem Praktikum bekam ich einen großen Einblick, wie die verschiedenen Werkstoffe von Hand und mit modernen Maschinen bearbeitet werden. Erlernen konnte ich aber auch die einzelnen Arbeitsvorgänge und -methoden, die angewendet werden müssen um die Materialien bis zum gewünschten Endprodukt zu bearbeiten. Ich erfuhr, wie verschieden das Tischlerhandwerk sein kann und mit welchen Techniken und handwerklichen Kompetenzen das vom Kunden gewünschte Produkt hergestellt wird. Jeder Betrieb spezialisiert sich auf seine Kernkompetenzen, so war es interessant zu erfahren, wie andere Unternehmen ihre Produktionsabläufe gestalten, das Tischlerhandwerk modernisieren und weiter entwickeln.
LIGNEUS bedankt sich ganz herzlich beim Inhaber der Jeka AG, Herrn Scherrer für die Durchführung des Praktikums und bei der Gastfamilie Henz für die freundliche Aufnahme und Betreuung unseres Praktikanten.