Maschinen

Die Fertigung bei LIGNEUS ist konsequent nach den Prinzipien von Lean Production, KaiZen und Industrie 4.0 strukturiert.

Quelle aller Bearbeitungsschritte ist die, von unseren erfahrenen Konstrukteuren erstellte 3D CAD Zeichnung, aus der die Zuschnittoptimierung, Kanten- und CNC Bearbeitungsprogramme automatisiert erzeugt werden. Diese bauteilbezogenen Programmdatensätze, die anstelle von Stücklisten über einen Barcodescann direkt vom Server auf die Maschine geladen werden, sind die zentralen Informationsmedien jedes Bearbeitungsschrittes. Unser Fertigungsprozess ist so als ein serieller Durchlauf von heterogenen Bauteilen angelegt ohne dass die Einzelmaschinen miteinander verkettet sind. Dadurch können wir auch im Fertigungsprozess immer noch flexibel eingreifen um neue Priorisierungen vorzunehmen.

Zwei Holzma Plattensägen, ein IMA Kantenautomat mit Bauteilformatierung und PU Verklebung, ein Homag Kantenautomat und 5 Bearbeitungszentren mit Freiformkantenbearbeitung bis 105mm, sowie 5 Achssteuerung bilden die technische Ausstattung unseres Maschinenraums. Dieser Maschinenpark wird in bis zu 3 Schichten betrieben und ermöglicht uns neben unserem eigenen Produktportfolio auch Lohnfertigung für andere Unternehmen durchzuführen.

Für die Oberflächenbearbeitung verfügen wir über einen Venjakob Spritzroboter mit angeschlossenem Superfici Trockenturm und UV Härtung um damit Lösemittel und Wasserlacke mitsamt der Kantenbearbeitung wirtschaftlich zu applizieren. Für höchste Ansprüche im Hochglanzbereich verfügen wir über eine - durch Luftschleusen abgekoppelte - Spritzkabine mit angeschlossenem Trockenraum.